Unsere Nachhaltigkeitsreise

Unser weg zur nachhaltigkeit

 

Weltweit erste klimafreundliche Vinyl-Regenbekleidung wird in Emmaboda (Schweden) hergestellt

 

Mit der Entwicklung und der Umstellung auf das Material BIOVINYL™ in seiner Regenbekleidung hat das Unternehmen Farmerrain aus Emmaboda in Småland die weltweit erste klimafreundliche Regenbekleidung auf Vinylbasis geschaffen. 

„Unseren eigenen Weg zu wagen, uns weiterzuentwickeln und ständig zu verbessern, war für uns schon immer eine starke Triebfeder. Qualität, die gut für Mensch und Umwelt ist, steht für uns an erster Stelle“, sagt Carola Carlsson, Inhaberin und Gründerin von Farmerrain.

Lebenszyklusanalyse

Bei Farmerrain haben wir eine Lebenszyklusanalyse (Ökobilanz) erstellt, die die Umweltauswirkungen während des gesamten Lebenszyklus unserer Regenbekleidung analysiert. Sie zeigt uns, welche Bereiche wir weiterentwickeln können, um noch nachhaltiger zu produzieren.

Die rohstoffe wirken am stärksten auf die umwelt

Die Lebenszyklusanalyse gab gute Hinweise darauf, wie sich welche Komponenten der Produktion auf die Umwelt auswirken. Um diese Belastung so gering wie möglich zu halten, konzentrieren wir von Farmerrain uns auf die Komponenten mit den größten Effekten. Im Fall unserer Regenbekleidung sind das vor allem der PVC-Anteil und die Menge des Gewebes. So wurde schnell klar, an welchen Stellen wir etwas verbessern konnten. Beide Komponenten mussten so weit wie möglich reduziert oder verändert werden.

Massnahmen, die sich aus den ergebnissen der lebenszyklusanalyse ergeben

Biovinyl

Wir entschieden uns, Biovinyl zu verwenden und damit auch 100 % recyceltes PET-Garn für die Unterlage. Die Beschichtung wird aus fossilfreiem Material  hergestellt.

Unser biobasiertes Vinyl erfüllt genau die gleichen strengen Leistungskriterien wie unsere konventionell hergestellten Vinylqualitäten. Wir haben jedoch keine Weichmacher (Phthalate) in den einzigartigen Qualitäten von Farmerrain.

Leichtgewebe

Das Gewebe leichter zu machen, wirkt sich ebenfalls positiv auf die Ökobilanz aus. Insgesamt wird der CO2-Fußabdruck im Vergleich zu Kleidung aus Fossil-PVC um mehr als 94 % für das Standardgewebe und um 112 % für das Leichtgewebe reduziert.

Wir sind auf unserem Weg zur nachhaltigen Produktion und zum Klimaschutz einen großen Schritt vorangekommen und werden nach weiteren Möglichkeiten suchen, zum Beispiel, wie sich unser Biovinyl  noch weiter verbessern lässt und damit die Hauptkomponente der Klimaauswirkungen auf ein Zehntel reduzieren.

Warenkorb
Gesamtsumme 0.00
Überprüfen